Was du über verbreitete Tipps und Ratschläge zum Trinken wissen solltest…

Die meisten der gängigen Mythen zum Thema Alkohol sind bestenfalls Märchen. Das Problem dabei: Immer wieder verlassen sich Menschen auf diese „Volksweisheiten“ und bringen sich damit in Gefahr. Hier eine Auswahl der gängigsten und gefährlichsten Alkohol-Mythen.

Ein bisschen Schlaf und es geht wieder.
Ein gefährlicher Irrtum. Auch im Schlaf wird nicht mehr als 0,1 bis 0,2 Promille pro Stunde abgebaut. Es dauert zehn Stunden, bis man ein Promille sicher los ist. Und Restalkohol ist genauso gefährlich wie ein frischer Rausch. Viele Lenker sind schon in diese Falle getappt. Daher sollte man auch am Tag nach reichlichem Alkoholkonsum das Auto stehen lassen.

Alkohol ist gut für den Schlaf.
Auch falsch. Alkohol dämpft und betäubt. Das führt zwar dazu, dass man unter Alkoholeinfluss leichter einschläft, doch ist Alkohol schlecht für die Schlafqualität. Am nächsten Morgen ist man dann nicht ausgeschlafen und weniger erholt. Die Störung des gesunden Schlafes ist auch an der Entstehung der Kater-Symptome beteiligt.